In Amerika der absolute Hit

Roller Skating

Wenn das Wetter wieder besser wird geht's los:
2016 wird Rolle Skating betrieben! Aber in Retro!

Was in Amerika bereits voll im Trend ist, wird auch langsam in Deutschland wieder entdeckt. Roller Skates.
Nein, nein, keine Inline Skates, die die meisten von uns kennen. Also nicht die, mit den Rollen in einer Reihe, sondern die, die zwei Rollen nebeneinander haben. Ich muss dabei immer sofort an die Filme mit den amerikanischen Diners denken, wo die Bedienungen auf Rollschuhen durch die Gegend düsen. Andere würden jetzt sofort sagen: "Ach, du meinst die Kinderrollschuhe da."
Ja... Rollschuhe für Kinder... Ist klar.

Ich selbst möchte mich sehr gerne überwinden auf die Rollen zu steigen. Inline Skaten habe ich als Kind schon aufgegeben, da ich einfach Probleme hatte, auf meinen Beinen zu bleiben. Komischerweise konnte ich dafür gut Schlittschuh laufen... Bizarr, weil es eigentlich das selbe Prinzip ist.
Nun ja, wie man so hört, kann man auf den Roller Skates besser das Gleichgewicht halten. Also habe ich mir gedacht: "Tu doch endlich mal wieder was für deine Bein- und Arsch-Hinternmuskeln!"

Am liebsten würde ich mir Moxi Roller Skates aus Amerika kaufen, nur leider kosten die um die 400€...
Habe jetzt ein Modell ins Auge gefasst, dass mir gefällt und auch von der Preisklasse her noch annehmbar ist: 139,95€.
Das hat man mit seinem Lehrlingsgehalt schon mal schneller gespart als schlappe 400 Piepen. Aber für den Frühling und den Sommer ist es eigentlich eine gute Anschaffung.

Was ist Euch lieber?
Inline Skates oder findet Ihr auch, dass die Retro Rollschuhe eine Klasse für sich sind?

Schreibt mir doch einfach in die Kommentare.

Wenn Euch dieser Selbstversuch von mir gefällt und Ihr gerne darüber am Laufenden gehalten werden wollt, würde ich mich auch über eine kurze Rückmeldung freuen.

Haltet die Ohren steif,

Eure Sonique

28.9.15 17:54, kommentieren

Der Poncho - das Must-Have der Saison!

Der Poncho ist in dieser Saison das Stück , dass jede Frau im Kleiderschrank haben sollte.
Warum ist das so?
Nun ja, er ist auf verschiedene Weisen tragbar ( z.B. mit einem schmalen Gürtel ) und dazu gibt es ihn in verschiedenen Styles.

Mein Fotobeispiel zeigt den "Your Sixth Sense" Poncho von C&A ( 40% Polyacryl, 35% Polyester, 20% Wolle, 5% sonstige Fasern; wen es interessiert ). Ich habe ihn meiner Mutter empfohlen und sie ist mega happy damit. Er ist etwas schicker als andere Ponchos und sieht zu einer dunklen Denim, einem bordeauxroten Oberteil und schwarzen Stiefelletten einfach nur elegant aus.
Meinen eigenen Poncho "Odette" habe ich über Otto.de bestellt und er ist einfach super! Wie Ihr seht, hat mich das Must-Have total überzeugt!

Habt Ihr schon das heiße Teil im Schrank?
Wie seht Ihr den Poncho-Hipe der Modebranche?

Ich würde mich sehr über Eure Nachrichten und Kommentare freuen!

Haltet die Ohren steif,

Eure Sonique

http://m.kaufoase.de/mode/your-sixth-sense-pullover-ponchos/

27.9.15 14:01, kommentieren

Blog über Mode, Beauty und Produkttests!

Hallo, Ihr Lieben.

Mein Name ist "Sonique" , werde demnächst 21 und bin Azubi in der Mode/Textil-Branche. Ich hatte schon mal einen Blog, doch da ich irgendwann keine Zeit mehr dafür aufbringen konnte, musste ich ihn leider aufgeben. Doch jetzt beginne ich von Neuem!

Ich hoffe auf Eure Unterstützung und freue mich darauf, mit Euch neue Trends und Produkte zu entdecken!

Haltet die Ohren steif,

Eure Sonique

27.9.15 13:08, kommentieren